Suche
Suche Menü

Londoner Museum experimentiert mit WhatsApp

Facebook: ein junges Medium? Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass von allem Nutzerinnen und Nutzer zwischen 13 und 25 Jahren nach alternativen Plattformen suchen, um mit ihren Freunden zu kommunizieren. Dennoch entdecken immer mehr Kulturinstitutionen Facebook als Plattform für sich – vor allem auch mit dem Ziel, die hart umkämpfte Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler und jungen Erwachsenen für sich zu gewinnen und für ihr Angebot zu begeistern.

Weiterlesen

Richtig Zwitschern – Community mit Twitter aufbauen

Weltweit werden täglich 400 Millionen Kurznachrichten über den Mikroblogging-Dienst Twitter durch das Netz gejagt. Auch bei deutschen Internetnutzern wird das „Zwitschern“ immer beliebter: Hierzulande twittern immerhin über 2.4 Millionen Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen regelmäßig. Mit 140 Zeichen auf sich aufmerksam machen – ein Kinderspiel?

Weiterlesen

Like it: Partizipation im Museum

Das Museum der Zukunft ist partizipativ – so zumindest wird es in zeitgenössichen Werken der Museumstheorie propagiert. Museen der Zukunft ermöglichen es ihren Besucherinnen und Besuchern selbst in den kreativ-künstlerischen Prozess einzugreifen. Die starren Rollen zwischen Kurator und Rezipient lockern sich. Besucher sind Kuratoren – Kuratoren sind Besucher. Doch wie sähe Partizipation in der Praxis aus? Und welche Rolle spielt dabei das Social Web, das ja per se partizipatorisch ist?

Weiterlesen

Erlebnis dOCUMENTA 13

„Gut Ding braucht Weile“ oder „Was lange währt wird endlich gut“ – so oder so ähnlich könnte das Motto der dOCUMENTA lauten, die alle fünf Jahre hunderttausende Menschen in die nordhessische Stadt Kassel lockt. Die dOCUMENTA ist nicht irgendeine Kunstausstellung, sondern DIE Kunstausstellung, das Museum der 100 Tage.

Weiterlesen

Aufbruchsstimmung: Museen und Social Media

Christian Gries gelang mit seinem einführenden Vortrag „Vom Aufbruch zum Durchbruch – Erwartungen an das Museum der Zukunft“ ein spannender und vielversprechender Einstieg ins Thema. Er stellte sich Museen als Agora vor, als einen Ort, der frei von Deutungshierarchien ist und den offenen Dialog zwischen Menschen anregt.

Weiterlesen

Tagung: Wohl oder Übel?! Social Media für Kultureinrichtungen

Das Internet hat viele Lebensbereiche erobert. In der privaten Kommunikation und im Berufsalltag verständigen wir uns mehr und mehr über digitale Wege. Soziale Netzwerke verzeichnen stetig zunehmende Nutzerzahlen und sind zu einem bedeutenden Kommunikationskanal geworden. Allein in Deutschland nutzen bereits mehr als 21. Mio. Menschen das soziale Netzwerk Facebook, das Privatpersonen, aber auch Unternehmen oder kulturellen Institutionen als Plattform der Selbstinszenierung dient.

Weiterlesen

Tagung: Wohl oder Übel?! Social Media für Kultureinrichtungen

Das Internet hat viele Lebensbereiche erobert. In der privaten Kommunikation und im Berufsalltag verständigen wir uns mehr und mehr über digitale Wege. Soziale Netzwerke verzeichnen stetig zunehmende Nutzerzahlen und sind zu einem bedeutenden Kommunikationskanal geworden. Allein in Deutschland nutzen bereits mehr als 21. Mio. Menschen das soziale Netzwerk Facebook, das Privatpersonen, aber auch Unternehmen oder kulturellen Institutionen als Plattform der Selbstinszenierung dient.

Weiterlesen